Birdrace-Künstler

Ron Meier

Künstlerbeispiel

Ron Meier wurde 1962 in Hamburg geboren und bezeichnet sich selbst als naturwissenschaftlichen Illustrator. Nach Beendigung seiner Ausbildung zum Drucker im Jahre 1981 folgte ein Studium über Kommunikationsdesign in Wuppertal. Dieses schloss er 1991 mit einer Diplomarbeit über ein Wunderwerk der Natur ab: die Vogelfeder.

Wer je die Möglichkeit hatte, sich über ein Original seiner unverwechselbaren Federtafeln zu beugen, der dürfte spontan die Luft angehalten haben — um das „Wegpusten“ der präzise arrangierten Federn zu verhindern. Ron Meier über seine Kunst: „Wenn jemand sagt, die [Bilder] sähen aus wie Fotos — der hat nicht richtig hingeschaut. Wenn jemand aber sagt, die sähen aus wie echt — das ist etwas anderes!“ Obwohl Ron Meier die Perfektion der Detaildarstellung fast bis zur Besessenheit steigert, seine Bilder wirken niemals kühl oder gar leblos.

Seit 1990 arbeitet Ron Meier mit Hermann Heinzel, dem Vater von Pareys Vogelbuch, zusammen. Er lehrt seit vielen Jahren naturwissenschaftliche Illustration an der privaten Kunsthochschule im Rheinland. Ron Meier lebt in Bonn. Seiner Leidenschaft ist er treu geblieben, unter anderem für das Werk „Einführung in die Gefieder- und Rupfungskunde“. Darüber hinaus zählen großformatige Bilder aus der Tierwelt zu seinem Repertoire.


zurück zur Übersicht